Seeanbindung Starnberg


Die Seeanbindung ist eine der größten Herausforderungen der Stadt Starnberg. Die Stadt möchte zusammen mit der Deutschen Bahn AG die Neugestaltung der Seepromenade in Starnberg umsetzen.

Bild für Seeanbindung NEU

Pläne für die Anbindung See

mit der Stadt Starnberg

Quelle: Münchner Merkur ©

 

Pläne Seeanbindung neu im nördlichen Bereich der Seepromenade

Pläne für die Gestaltung der Seepromenade im Nördlichen Bereich

Quelle: Münchner Merkur ©

 



aktuelles zur Seeanbindung

Ist das die Lösung für die Seeanbindung?

Wenn um die Seeanbindung diskutiert wird, ist immer wieder vom Janssen-Plan die Rede. Jetzt will der Ingenieur nicht länger auf Signale der Stadt warten und wird selbst bei der Bahn vorstellig – mit einer modifizierten Version seines Kompakt-Bahntunnels.

mehr lesen 0 Kommentare

Ingenieur entwirft Bahntunnel für freien Seezugang

mehr lesen 0 Kommentare

Freie Sicht auf den Starnberger See

Starnberg - Besser See sehen in Starnberg: Die Stadt lässt diese Woche einen Aussichtspunkt freischneiden. Die Bürgerinitiative Stadtgrün begrüßt das.



mehr lesen 0 Kommentare

Der „Adventskalender“ mit Wünschen, was im Rahmen der Seeanbindung der Stadt Starnberg gut tun würde.  

Es kommt etwas spät, aber es ist immer noch aktuell.

Das mit Bürgern entwickelte umfang- reiche Seeanbindungskonzept wurde jedoch zur Beratung vom alten und vom neuen Stadtrat dem kommenden in die Wiege gelegt. Der Entwurf eines Adventskalenders zur Erinnerung an das was schon ist und an das was noch werden könnte, soll den Lesern des Starnberger Boten helfen, diese Wartezeit zu überbrücken... 

mehr lesen 0 Kommentare

Seeaufschüttung kein NO-GO mehr

Die Mehrheit der Bevölkerung wünscht die Unterführung an der Bahnhofstraße. Diese ist jedoch nur mit einer Verlängerung der Unterführung umsetzbar.

 

Der Arbeitskreis Umwelt und Bauen hatte dazu am 14.01.2014 eine Sitzung.

 

Dem Wunsch der Bevölkerung soll entsprochen und eine möglichst geringe
Seeaufschüttung in Kauf genommen werden.
Die rechtlichen Vorgaben sind zu prüfen
und entsprechende Ausnahmeregelungen zu beantragen.
Abstimmungsergebnis 7:2 
 

Hier die Anlage zum Protokoll 148

0 Kommentare

2. Bürgerwerkstatt Seeanbindung Starnberg

am Dienstag den 03.12.2013  um 19:00Uhr

findet im Festsaal des Undosa in Starnberg

die 2. Bürgerwerkstatt statt.

 

 

Anregungen und Wünsche von der ersten Bürgerwerkstatt wurden berücksichtigt und die Plannung des "südlichen Bereichs" überarbeitet.

 

Zudem werden erstmalig 2 Varianten für den "nördlichen Bereich"" der Öffentlichkeit vergestellt.

 

0 Kommentare

Gleise werden tiefer liegen

In der jüngsten Stadtratssitzung (21.10.13) konnte der in einer Sondersitzung im Juli gefasste Beschluss, die Höhenlage der Gleise beizubehalten, aufgehoben werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein kleiner Schritt weiter, Regionalzug soll zukünftig am Bahnhof Nord halten

Der Stadtrat traf sich am 18. Juli 2013 zu einer außerordentlichen Sitzung, um das weitere Vorgehen bei der Seeanbindung zu beschließen.

Wichtige und grundlegende Entscheidungen: Erstens, der Regionalzug soll zukünftig am Bahnhof Nord halten, zweitens: Am Bahnhof See kann nun mit zwei Außenbahnsteigen geplant werden, einen Mittelbahnsteig braucht es dadurch nicht mehr, die Gleisanlage wird deutlich schlanker. Etwas überraschend kam dann aber keine Mehrheit für die, als logische Konsequenz zur Planung mit den Außenbahnsteigen, notwendige Absenkung der Gleise um 90 cm zustande. Mit 14:14 Stimmen wurde diese Empfehlung abgelehnt.

 

mehr lesen

0 Kommentare

Die Deutsche Bahn besteht auf die Vertragserfüllung zur "Seeanbindung"

Die Deutsche Bahn AG besteht auf Ihre Vertragserfüllung mit der Stadt Starnberg. Der Vertrag wurde bereits 1987 unterzeichnet, wo die Umsetzung bis zum Jahre 2017 unterzeichnet wurde.

Sollte die Stadt Starnberg diesen nicht erfüllen, droht die Bahn jetzt mit rechtlichen Schritten. 

Ein Verein (der gegen die Vertragserfüllung ist) hatte in einem Flyer behauptet

(Zitat aus dem Flyer "die ruinösen Vereinbarungen mit der Bahn von 1987 gemäß vertraglicher Verjährungskausel 2017 schadenersatzfrei zu beenden.")

Diesem widersprach die Bahn am Montag und verwährte sich gegen Teile dieser Aussagen.

mehr lesen 0 Kommentare

Starnberg Werkstatt zum See

ein Bericht von Peter Haacke (Süddeutsche Zeitung)

 

Nach Jahren des Stillstands kommt nun Schwung in die Diskussion über das Areal am historischen Bahnhof und die Promenade. 400 Starnberger kommen zum Infoabend über die Seeanbindung.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ausstellung der sechs Entwürfe zur Seeanbindung Starnberg

Die Ausstellung der sechs Entwürfe für die Starnberger Seeanbindung ist auch am Samstag (20.04.2013) und am Sonntag (21.04.2013) geöffnet.

0 Kommentare

Präsentation der aktuellen Planungsergebnisse zur Seeanbindung in Starnberg

0 Kommentare

Seeanbindung Starnberg Iris Ziebarts Visionen

Starnberg – Wie attraktiv eine Seeanbindung ohne eine teure Gleisverlegung am Bahnhof See ganz konkret aussehen könnte, präsentierte jüngst FDP-Stadträtin und Architektin Iris Ziebart im Rahmen der Jahresversammlung der FDP.

mehr lesen 0 Kommentare

Von der Vision zur Wirklichkeit

Vor rund 150 interessierten Bürgern hat der vom Stadtrat im Januar 2012 initiierte Arbeitskreis Seeanbindung Ende November in einer „Werkschau“ den aktuellen Stand seiner Arbeit präsentiert. 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Führungen über Gleise

     Starnberg - Seenanbindung für alle, Teil 1: Am Samstag wird Starnbergs Stadtbaumeister jedermann bei einer Führung die Planungen für den Umbau der Gleisanlagen am See erläutern. Im Januar folgt eine zweite Führung.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Neues aus dem Arbeitskreis „Seeanbindung“

Eine der ganz großen städtebaulichen Herausforde- rungen unserer Stadt ist die sogenannte „Seeanbindung“. Hinter diesem Schlagwort verbirgt sich der Wunsch, einen Missstand zu beseitigen, der mit dem Bau der Eisenbahnlinie München – Starnberg vor rund 160 Jahren seinen Anfang nahm. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Gespräch mit Bürgermeister Ferdinand Pfaffinger Seeanbindung

Ein Gespräch mit Bürgermeister Ferdinand Pfaffinger 

Seeanbindung – hohe Kosten, unbezahlbares Ergebnis

Nach längerem Dornröschenschlaf ist das Thema „Seeanbindung“ wieder brandaktuell. Eine beinahe „historische“ Entscheidung des Stadtrates bringt seit Januar endlich wieder Bewegung in die Überlegungen, was an diesem prominenten Platz in Starnberg in Zukunft entstehen darf.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Thema Seeanbindung. Ein lang gehegter Traum nimmt nun Gestalt an

Ein lang gehegter Traum nimmt nun Gestalt an.

Die Stadt rückt näher an den See.

Die Bahntrasse, die Starnberg vom Ufer abschneidet, soll niedriger, schmaler und durchlässiger werden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Jahrhundertprojekt der Stadt Starnberg „Seeanbindung“

Es ist das Jahrhundertprojekt der Stadt Starnberg, und entsprechend langwierig gestalten sich darum die vielen Planer- und sonstigen Fachgespräche zwischen allen Beteiligten, um auf der Basis des Grundlagenvertrages aus dem Jahr 1987 mit der damaligen Deutschen Bundesbahn eine sogenannte „Seeanbindung“ zu realisieren.

 

mehr lesen 0 Kommentare