Die Roseninsel


ist die einzige Insel im Starnberger See.

Die Roseninsel liegt 170m Meter vom Westufer des Sees entfernt in der Feldafinger Bucht, auf Höhe des so genannten Glockenstegs.

 

Die Insel gehört zur Gemeinde Feldafing, Grundstückseigentümer ist der Freistaat Bayern.

 

Das Mitführen von Hunden auf die Insel ist nicht gestattet. Gastronomie und übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf der Insel nicht, das Zelten und das Entfachen von Feuer sind untersagt.




Sehenswürdigkeiten auf der Insel

Als Hauptattraktion gilt das restaurierte Casino, in dem vom Frühsommer bis zum Herbst regelmäßig Trauungen durchgeführt werden. Das Casino ist Dienstags bis Sonntags von 12 bis 18 Uhr zugänglich.

 

Das ovale Rosarium (Rosengärtchen) am Casino mit hunderten von hochstämmigen Duftrosen und einer fünf Meter hohen, blau-weißen Glassäule in seiner Mitte gab der Insel ihren heutigen Namen. Der heute wieder gepflegte, meist erholsam ruhige Garten ist kostenlos zu besichtigen. Vielen Dank dem Förderkreis Roseninsel Starnberger See e.V. (www.roseninsel.org)



Die Fähre zur Roseninsel

Überfahrt zur Roseninsel: Ab Glockensteg im Lennépark. Di - So 11-18 Uhr. (Ab Juni bis Sept. 10-18 Uhr, im Okt. 10-18 Uhr). Montags kein Museumsbetrieb, Fähre nach Bedarf. Mindestens zwei, max. zehn Personen. Kinderwagen- und Rollstuhlmitnahme möglich. Hunde sind auf der Insel nicht erlaubt.

 

 

Fahrpreis:

Erw. € 4,00,

Kinder von 3 bis 16 Jahre € 1,00.

Gruppen ab 12 Pers. p.P.€ 3,00.

 

 

Es besteht die Möglichkeit, Sonderfahrten mit einem neuen zweiten Boot zu buchen. Maximal 20 Personen.

Info bei Herrn Pohlus: 0171-722 22 66

und unter www.faehre-roseninsel.de.






weitere Ausflugsziele