Traurige Nachricht  vom See: 13 jähriger Ruderer ist tot gefunden worden

Die Leiche des 13-jährigen Ruderers ist im Starnberger See gefunden worden. Am späten Samstagabend wurde sein Körper aus 35 Metern Tiefe geborgen.

 


Das Boot hat man bereits am Sonntag den 19.04.2015 gegen 18:30 Uhr am nördlichen Westufer gefunden.

Der 13 jährige Schüler tranierte mit seinen Sportkameraden auf dem Starnberger See, dabei herschte ein böiger Wind. Der Schüler war ein Anfänger im Rudersport. Er tranierte im Rahmen " Jugend für Olympia".

An der Seepromenade Starnberg wurde eine mobile Einsatzleitstelle aufgebaut. Abgesucht wurde der ganze nördliche Bereich des Starnberger Sees.  Dabei wurden Hubschrauber, Polizeiboote, Wasserwachten, Feuerwehren und Suchhunde eingesetzt.  Die Suche wurde Sonntag Nacht eingestellt, schon am Montagmorgen wurde die Suche fortgesetzt.

 

Am Dienstag wurde die Suche unterbrochen, da erst einmal die Ergebnisse ausgewertet werden mussten.

Am Mittwoch soll die Suche mit einem Sonargerät fortgesetzt werden, wodurch auch in tieferem Gewässer gesucht werden kann. Das Sonar ermöglicht die Nachforschungen in 40 bis 60 Meter Tiefe.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0